Auffang- und Austragsförderer von Staub und Feinteilen
Der Magaldi-Auffangförderer

In zahlreichen Anlagen sind 80% des im Werk verteilten Staub-Materials aus herkömmlichen Förderern (Platten- oder Gummibandförderer) ausgetreten. Der Auffangförderer von Magaldi bietet eine Lösung zur Vermeidung dieses Materialaustritts, so dass Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz erhöht und die Betriebskosten gesenkt werden.
Wenn trockenes Material transportiert wird, kann der Magaldi-Auffangförderer, der unter dem Antriebsbereich eines Förderers angeordnet wird, das von der Reinigungsanlage ausgeräumte Material aufnehmen. Bei klebrigen oder toxischen Materialien oder für eine komplette Reinigung der Anlage muss der Auffangförderer über die gesamte Länge des Förderers eingesetzt werden.
Der von Magaldi entworfene und hergestellte Auffangförderer ist in vier verschiedenen Ausführungen verfügbar:
• Der Magaldi-Austragsförderer Ausführung P eignet sich für abrasives Material (z.B. Zementklinker) und Material mit einer Größe bis 60mm. Er nimmt bis zu 2 m3/h an ausgetretenem Material auf und kann sowohl horizontal als auch mit einer Neigung bis 30° eingesetzt werden.
• Der Magaldi-Austragsförderer Ausführung N eignet sich perfekt für weniger abrasives Material (z.B. Feinkohle) und Bänder von bis zu 20m Länge. Er nimmt bis zu 1 m3/h an ausgetretenem Material auf und kann sowohl horizontal als auch mit einer Neigung bis 10° eingesetzt werden.
• Der Magaldi-Austragsförderer Ausführung C eignet sich für massive industrielle Anwendungen wie abrasive Klinker und Material mit einer Größe bis 60mm. Er nimmt bis zu 1,4 m3/h an ausgetretenem Material auf. Falls Material im Rücklauf- oder Beladebereich des Förderers zu weit von der Austragsstelle entfernt austritt, ermöglicht der Austragsförderer Typ C den automatischen Rücktransport dieses Materials auf den Förderer. Zusammen mit den Ausführungen P oder N stellt der Förderer Typ C die vollständige Reinigung des Förderer-Umlaufbereichs sicher.
• Der Magaldi-Austragsförderer Ausführung Z stellt eine Variante von Typ C dar und eignet sich zum Austrag von in der Umgebung des Förderers ausgetretenem Material.