Für den Transport von heißem Sand
Magaldi Ecobelt®

Der Magaldi Superbelt®-Förderer besteht vollständig aus Stahlplatten und ist die ideale Lösung für den Transport von heißem Formsand. Im Gießerei-Bereich wird der Magaldi Superbelt®-Förderer für den horizontalen oder bis zu 35° ansteigenden Transport von kleinen oder großen Gussteilen, Angüssen, Schmiedestücken, Schrott, Schnittabfällen, Formen und Grünsand eingesetzt. Zusätzlich werden durch die Eliminierung von Vibrationen und den sehr niedrigen Geräuschpegel von <65 dB(A) angenehmere Arbeitsbedingungen geschaffen.
Der Magaldi Ecobelt® ist der ideale Förderer für die Handhabung von heißen Materialien, aggressiven Chemikalien sowie schweren oder scharfkantigen Teilen und gewährleistet dabei einen sicheren und umweltfreundlichen Betrieb.
Die Schlüsselkomponente des Ecobelt® ist der Magaldi Superbelt® „Typ E“, der zur Verhinderung von Staubausbreitung in die Umwelt vollständig von einem Stahlgehäuse umschlossen ist. Eine einfache mechanische Selbstreinigungseinrichtung entfernt die Feinstaubrückstände am Boden des Gehäuses.
Der Ecobelt® kann mit dem Magaldi O-Chain® ausgestattet werden, einem Kettenförderer, der sich in einem separaten Gehäuse befindet und um den Umlenkbereich des Ecobelt® herum verläuft. Dieser Förderer nimmt die Feinstaubrückstände auf, die eine Selbstreinigungseinrichtung vom Boden des Ecobelt® entfernt, und führt sie auf den Magaldi-Superbelt® zurück.
Die Auflager der Tragrollen und Untergurtrollen sind mit speziellen Dichtungen versehen, um die inneren Lager vor Hitze und Staub zu schützen. Dadurch wird zudem die Staubausbreitung nach außen verhindert und der Dauerbetrieb sichergestellt.

Für die Förderung von Formsand bietet der Magaldi Ecobelt® die folgenden Hauptvorteile:
• Handhabung von hochtemperiertem Sand am Austritt von Rüttelvorrichtungen.
• Leichter Austausch von teuren pneumatischen Fördersystemen
• Verwendung für die Sandentnahme aus den Speichertrichtern
• Keine Staub- oder Gasausbreitung beim Transport nach außen
• Minimaler Geräuschpegel und Energiebedarf

ERFAHRUNG