Hochleistungsstahlbandförderer seit 1929

FERALPI

Die Aufgabenstellung

Im Juni 2015 hat Feralpi - in seiner Stahlwerk iN Lonato del Garda - Magaldi in ein Projekt zur Aufbereitung von Schwermetallschrott einbezogen.
Ziel war es, das neue Metalltrennsystem, das mit den besten verfügbaren Technologien ausgestattet ist, bis Ende 2016 in Betrieb zu nehmen.

 

Der Kunde


Mit einer Jahresproduktion von über 2 Millionen Tonnen Stahl und Walzprodukten ist die Feralpi Gruppe einer der wichtigsten Stahlproduzenten in Europa, spezialisiert auf die Herstellung von Baustählen.
Das Werk Feralpi Siderurgica SpA befindet sich in Lonato del Garda und verfügt über technologische Anlagen zur Aufbereitung von Schrott durch Scheren, Schleifen und anschließende Auswahl von Eisenmaterial.
Das Unternehmen nutzt modernste Technologien und zeichnet sich zudem durch Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, mit dem Ziel, Emissionen in die Atmosphäre zu reduzieren und den Energieverbrauch zu begrenzen, indem die besten auf dem Markt verfügbaren Technologien eingesetzt werden
 

 

Die Lösung


Das Stahlwerk nutzt Elektrolichtbogenofen-Technologie (“Mini Mills”) , um geschmolzenen Stahl in der Pfanne  zu behandeln; der nächste Schritt ist die Stranggießanlage zur Herstellung von Stahlbarren, die das Walzwerk Nr. 1 in Echtzeit speisen soll.  
Magaldi lieferte einen Superbelt®-Metallbandförderer für den Umschlag von 200 t / h Altmetall vom Schrott-Reinigungsbereich zum Metallvorbereitungsbereich für die Ofenladung.

Wesentliche Merkmale der für Feralpi entwickelten Anwendung:

 

 

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen