Hochleistungsstahlbandförderer seit 1929

ILVA S.p.A.

Die Aufgabenstellung

Magaldi erhielt die Anfrage nach einer Lösung für eine höhere Genauigkeit beim Wiegevorgang, um die Effizienz der Feingut-Rückgewinnung beim Sieben (MDRI) zu verbessern. Zudem sollte ein betriebssicherer Förderer für die Handhabung von sehr abrasivem Material geliefert werden.
Anfang 2007 wurde Magaldi von ILVA S.p.A., einem der größten Stahlwerke in Europa, für den Austausch der existierenden Vibrations-Wiegevorrichtung zur Dosierung des Feinguts aus dem Versinterungsprozess kontaktiert.

 

Der Kunde

ILVA S.p.A. gehört zur Riva Gruppe und ist ein italienischer Stahl-Hersteller. Die Gruppe ist derzeit der drittgrößte Stahlproduzent in Europa und weltweit auf Platz 18. Die Riva Gruppe besteht aus den beiden Unternehmen Riva Acciaio und Ilva und ist ein Privatunternehmen. Das gesamte Eigenkapital ist im Besitz der Familie Riva und wird durch ihr Finanzinstitut „Riva FIRE“ („Finanziaria Industriale Riva Emilio“) verwaltet.
Der Standort in Taranto ist das größte Stahlwerk in Europa und mit fünf Hochöfen ausgestattet.

 

 

Die Lösung

2007 entwarf, produzierte und lieferte Magaldi einen Zuteiler, der auf der betriebssicheren Superbelt®-Technologie basierte, sowie eine Wiegevorrichtung mit vier Wägezellen, um das geförderte Material kontinuierlich zu wiegen. Die Geschwindigkeit des Zuteilers kann mithilfe eines Frequenzumrichters angepasst werden. Die Durchsatzmenge wird festgelegt, indem die Bandgeschwindigkeit, die von einem Messgeber überwacht wird, und das von den Wägezellen gelieferte Wiegesignal eingebunden werden. Der Regler vergleicht die tatsächliche Durchsatzmenge mit der gewünschten und passt die Bandgeschwindigkeit an, um eine konstante Aufgabemenge zu erreichen.
Magaldi war sowohl mit der Errichtung des Zuteilers inkl. Wiegevorrichtung beauftragt als auch mit der Integration der elektrischen Signale in die vorhandene SPS des Steuerungs- und Überwachungssystems der Anlage.
Diese Installation belegt erneut die Betriebssicherheit der Magaldi Superbelt®-Technologie durch die Förderung von extrem abrasivem Material mit einer Wiege-Genauigkeit von ±3% wie vom Kunden verlangt. 
Der Magaldi-Zuteiler mit Wiegevorrichtung im ILVA-Stahlwerk in Taranto bietet im Vergleich zu herkömmlicher Wiegeausrüstung weitere Vorteile:

 

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen