Hochleistungsstahlbandförderer seit 1929

ESTAMCAL

Die Aufgabenstellung

Die Herausforderung dieses Projekts bestand in der Aufgabe, heiße Schmiedeteile zu handhaben.

 

Der Kunde

Estamcal ist ein spanischer Kunde, der Anfang 2008 ein Angebot für acht Förderer anforderte, die in einer neuen Schmiede installiert werden sollten.

 

Die Lösung

Nach einer gründlichen Prüfung der Durchführbarkeitsstudie erkannte Magaldi, dass die standardmäßigen Superbelt®-Förderer zu groß für den vorhandenen Platz waren und das Projekt mit der ursprünglichen vom Kunden gewünschten Gestaltung zu teuer geworden wäre.
Daher schlug Magaldi die Änderung der Gesamtanordnung durch eine Lösung vor, mit der die Kundenanforderungen erfüllt wurden und ein kostengünstiges Konzept mit kleinen kundenspezifischen Förderern vorgesehen war, um das Projekt durchführbar zu machen.

Prozessbeschreibung

Beim Austritt aus der Presse werden die Schmiedeteile zunächst auf zwei Magaldi Superbelt®-Förderern bis zur nachfolgenden Glühbehandlung zwischengelagert.
Insgesamt sind drei Magaldi-Förderer in der Fertigungslinie installiert, in der auch der Glühofen und der Kühler in einer geregelten Umgebung integriert sind, um die erforderlichen Härte-bezogenen und metallurgischen Eigenschaften zu erhalten.
Eine zweite Fertigungslinie mit einem Superbelt®-Förderer befindet sich hinter dem einzigen Kühler.
Am Austritt der Glühbehandlung belädt der letzte Superbelt®-Förderer die Kugelstrahlanlage für die nachfolgende Behandlung. Insgesamt sind acht Magaldi-Förderer in dieser Estamcal-Anlage installiert. Seit der erfolgreichen Inbetriebnahme im September 2008 arbeiten alle Förderer zur großen Zufriedenheit des Kunden.

 

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen