Hochleistungsstahlbandförderer seit 1929

Taiwan Power Company (TPC)

Die Aufgabenstellung

Das Wärmekraftwerk Linkou befindet sich im Linkou-Bezirk im Norden von Taiwan ungefähr 20 km westlich von Taipeh. Das Sanierungsprojekt in Linkou betrifft ein überkritisches kohlegefeuertes Wärmekraftwerk, das am bestehenden Standort einer 2x300 MW unterkritischen Anlage gebaut wird.
Taiwans Strombedarf stieg mit dem kontinuierlichen Wirtschaftswachstum durch die starke Nachfrage aus dem Ausland jedes Jahr weiter an. 2011 erhielt Magaldi Power einen Auftrag von Mitsubishi Heavy Industries Ltd. (MHI) für die Lieferung von Trockenentaschungsanlagen für drei neue kohlegefeuerte überkritische Blöcke mit einer Leistung von je 800 MW für das vom taiwanesischen Energieversorgungsunternehmen Taiwan Power Corporation betriebene Wärmekraftwerk Linkou.
Die Herausforderung des Projekts bestand darin, das Misstrauen des Endverbrauchers zu beseitigen, der für den Bodenascheaustrag nur ein herkömmliches nasses System in Betracht zog. Die hohe Ausfallsicherheit der MAC®-Anlage, die mit MHI zusammen im Pacifico Wärmekraftwerk in Mexiko (1x700 MW) eingebaut wurde, ebnete zusätzlich den Weg für die erfolgreiche Installation der Magaldi Power-Technologie erstmals in Taiwan.

 

Der Kunde

Die MHI-Gruppe stellt ein großes Spektrum an Produkten her - insgesamt an die 700 - und deckt dabei die Bereiche Land, See, Luft und Weltraum ab.
MHI bietet von der Produktion bis zum Kundendienst umfassende Lösungen für verschiedene Energieerzeugungsanlagen, einschließlich Wärmekraftwerken, die weltweit den höchsten Wirkungsgrad und die größte Senkung der CO2-Werte erreichen.
MHI lieferte überall auf der Welt zahlreiche konventionelle Kraftwerke, in denen verschiedenste Brennstoffe verwendet werden und die vielseitigen Fähigkeiten des Unternehmens in Bezug auf Prozesse und fortschrittliche Technologien zum Tragen kommen. Im Hinblick auf den effizienten Einsatz von begrenzten Energieressourcen und den globalen Umweltschutz wurde ein ultra-überkritisches Kraftwerk von MHI entwickelt und gebaut, das die folgenden Hauptmerkmale aufweist: hoher Wirkungsgrad durch höhere Dampfzustände, Gleitdruckbetrieb und betriebliche Flexibilität, große Kapazitäten und höhere Ausfallsicherheit, umweltfreundliche saubere Energieerzeugung.
Die Taiwan Power Company fungiert als integrierter Energieversorger, der Strom in ganz Taiwan erzeugt, überträgt, verteilt und verkauft. Die Energie wird durch Wasserkraft, Wärmekraft, Kernkraft und regenerative Quellen erzeugt. Das Unternehmen versorgt ungefähr 13 Million Kunden mit einer gesamten installierten Leistung von ca. 41 MW in Taiwan und auf den Inseln Penghu, Kinmen und Mazu. Die Taiwan Power Company wurde 1946 gegründet und ist in Taipeh, Taiwan, angesiedelt.

 

Die Lösung

Die für das Linkou-Projekt installierten MAC®-Anlagen sind unterhalb des Kesselaustritts angeordnet, wo ein feuerfest ausgekleideter Aschezwissentrichter durch ein gasdichtes Anschlussstück (Kompensator) mit der Brennkammer verbunden ist. Der Trichterboden ist mit hydraulischen Verschlussklappen ausgestattet, so dass der MAC®-Austragsförderer vom Kessel getrennt und die Bodenasche vorübergehend im Zwischentrichter gespeichert werden kann.
An der Austragsstelle des MAC®-Bandförderers wird die Korngröße der Bodenasche in einer Brechervorrichtung reduziert. Anschließend erfolgt die weitere Kühlung und mechanische Förderung der Asche durch den Ecobelt®, einen Stahlbandförderer. Die Ecobelt®-Auslegung ist ähnlich wie beim MAC®-Austragsförderer. Er ist mit einer Selbstreinigungseinrichtung und dem O-Chain ausgestattet, um das Feingut vom Boden des Förderergehäuses aufzunehmen.
Die Bodenasche wird schließlich in zwei Vorratssilos zur Endlagerung gefördert.
Die MAC®-Anlage kühlt die Bodenasche auf eine Temperatur von unter 150°C herunter und verwendet dazu nur 1% der Gesamtverbrennungsluft, die durch den im Kessel herrschenden Unterdruck im Naturzug in das System strömt, ohne dass zusätzliche Ventilatoren benötigt werden. Der Gesamt-Kesselwirkungsgrad wird aufgrund der Wärmerückgewinnung durch die Kühlluft verbessert, wobei sich die erwartete Erhöhung im Bereich von 0,081 bis 0,212% bewegt.
Dank der Installation der MAC®-Anlage wird die volle Zufriedenheit des Endkunden durch die beträchtlichen Vorteile wie Verbesserung des Kesselwirkungsgrads, hohe Ausfallsicherheit, Frischwasser-Einsparung, geringerer Energiebedarf und eine umweltfreundliche Entaschung garantiert.

 

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen